MDR Mitteldeutscher Rundfunk

"Wer bezahlt den Osten?": 3. Teil der MDR-Doku blickt auf Gewinn und Verlust

"Wer bezahlt den Osten?": 3. Teil der MDR-Doku blickt auf Gewinn und Verlust
WER BEZAHLT DEN OSTEN? Dreiteilige Dokumentation, Teil 3: Gewinn und Verlust am Dienstag (13.06.2017) um 22:05 Uhr. Matthias Platzeck, Ex-Ministerpräsident von Brandenburg, wünscht sich, dass der Osten cleverer agiert. © MDR/Hoferichter & Jacobs. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7880 / Die Verwendung dieses Bildes ist für ...

Leipzig (ots) - 1,5 Billionen Euro sind seit 1990 nach Ostdeutschland geflossen. Und trotzdem stehen die fünf ostdeutschen Bundesländer wirtschaftlich bis heute nicht auf eigenen Beinen. Der 3. Teil der MDR-Dokumentation "Wer bezahlt den Osten?" ist zu sehen am Dienstag, 13. Juni, um 22.05 Uhr im MDR-Fernsehen.

Die Wirtschaftskraft des Ostens stagniert heute bei zirka 70 Prozent des Westniveaus. Auch auf längere Sicht wird sich der Osten nicht selbst finanzieren können. Und längst verläuft das Gefälle nicht mehr nur zwischen Ost und West, sondern zunehmend zwischen dem Norden und dem Süden des Landes. 2019 läuft der Solidarpakt II aus. Gleichzeitig wachsen die Sozialkosten im Osten überproportional. Hinzu kommt die Schuldenbremse - der Streit ums Geld wird härter werden.

Das thüringische Sonneberg - Musterbeispiel für den Aufbau Ost - ist trotz Vollbeschäftigung heute in Geldnot: Immer weniger kommt vom Land, immer mehr verlangt der Kreis. Ist der Schritt Richtung Westen die Lösung? Viele Sonneberger fordern das: Sie wollen endlich nicht mehr der "abgehängte Osten" sein. Leipzig hingegen profitiert zumindest am Immobilienmarkt von den Vermögenden des Westens. Gleichzeitig ist die Stadt mit DHL und Amazon ein Spiegel der Ost-Wirtschaft: Der Niedriglohn-Sektor ist doppelt so groß wie im Westen, doch von niedrigen Löhnen kommen eben auch niedrige Steuern.

Der 3. Teil der MDR-Dokumentation "Wer bezahlt den Osten?" - eine Koproduktion des MDR und der Hoferichter & Jacobs Filmproduktion - besucht reiche und arme Regionen, Gewinner und Verlierer. Für die Investition in die Zukunft braucht es im Osten vor allem die so wichtige Verbindung aus Forschung und Wirtschaft, damit dieser den Anschluss nicht verliert ...

www.wer-bezahlt-den-osten.de

Fotos stehen unter www.ard-foto.de honorarfrei zur Verfügung.

Sie wollen sich die Dokumentation vorab anschauen? Kein Problem! Bei Interesse schicken wir Ihnen gerne einen Vorschaulink zu.

Pressekontakt:

MDR, Hauptabteilung Kommunikation, Katrin Stolle,
Tel.: (0341) 3 00 64 53, E-Mail: presse@mdr.de


Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: