ARD Das Erste

Das Erste: "Bericht aus Berlin" am Sonntag, 18. Juni 2017, um 18:30 Uhr im Ersten

München (ots) - Moderation: Tina Hassel

Geplante Themen:

Die Grünen Spitzenkandidaten: Im Spagat zwischen Beinfreiheit und 
Basis 
Katrin Göring-Eckardt und Cem Özdemir wollen auf dem Parteitag der 
Grünen den Spagat schaffen: viel Beinfreiheit im Wahlkampf und eine 
gleichzeitig ruhiggestellte Basis. Im Politdeutsch heißt das dann: 
die Geschlossenheit der Partei. Doch viele an der Basis, gerade im 
linken Flügel, sind unzufrieden: Denn die beiden Spitzenkandidaten 
vom Realo-Flügel wollen dem Wahlkampf ihren Stempel aufdrücken. 
Anstatt jedoch "lebendig und kräftig und schärfer" zu sein, wie 
Göring-Eckardt es angekündigt hatte, haben die beiden ein gefälliges 
10-Punkte-Programm präsentiert ohne konkrete Jahreszahlen oder 
CO2-Grenzen - dabei stehen die im Entwurf des Wahlprogramms drin. Die
Crème-de-la-Crème der Grünen wie Winfried Kretschmann und Jürgen 
Trittin haben sie damit hinter sich gebracht, doch viele an der Basis
wollen ihrem Unmut Luft machen. Wie geschlossen ist die Partei 
tatsächlich?
Autor: Arnd Henze
Dazu ein Gespräch mit Cem Özdemir, dem Spitzenkandidaten der Grünen 
für die Bundestagswahl.

Bye-bye Bundestag: Drei Abgeordnete ziehen Bilanz 
Am Sonntag wählen die Franzosen in der zweiten Runde ihre 
Nationalversammlung - und voraussichtlich wird Macrons Bewegung "En 
Marche" die absolute Mehrheit holen. Ins französische Parlament 
werden also rund die Hälfte der Abgeordneten ohne politische 
Erfahrung einziehen. Wäre so eine Frischzellenkur auch etwas für den 
Bundestag? Wir sprechen mit drei Abgeordneten, besonders kritischen 
Stimmen, die zur Bundestagswahl nicht mehr antreten: Wolfang Bosbach 
(CDU), Jan van Aken (Linke) und Hans-Christian Ströbele (Grüne).Was 
muss sich ändern? Müsste es weniger Berufspolitiker und mehr Wechsel 
im Bundestag geben? Was kann das Parlament noch leisten in Zeiten der
zahlenmäßig übermächtigen Großen Koalition?
Autorin: Sabine Rau
Dazu ein Gespräch mit Ulla Schmidt (SPD), Vizepräsidentin des 
Bundestags und langjährige Abgeordnete. 

Weitere Informationen zur Sendung finden Sie direkt nach Ausstrahlung unter www.berichtausberlin.de

Pressekontakt:

ARD-Hauptstadtstudio, Kommunikation, Tel.: 030/2288 1100, 
E-Mail: presse@ard-hauptstadtstudio.de
Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: